Wie stellt Selma meine Investments zusammen?

aktualisiert 6/3/19 von Kevin Linser

Selma berechnet aus mehr als 20 Datenpunkten aus deinem Finanzleben wie dein optimales Investment aussehen sollte. Damit stellt Selma sicher, dass dein Investment immer zu deinem Leben passt.

Um die richtigen Anlagen für dich zu finden, analysiert Selma drei Bereiche aus deinem Finanzleben. 

Was sich Selma ansieht:

  1. Wie du dein Geld bisher anlegst 
    Hast du dein Erspartes bisher in bar auf deinem Konto gelassen, investierst du bereits einen Teil in Aktien, Bitcoins oder Fonds? Oder hast du sogar schon eine Wohnung gekauft?
    Wie dein Geld bereits angelegt ist, beeinflusst wesentlich wie du in Zukunft dein Geld investieren solltest. Selma berechnet wie viel Risiko du mit deinen bestehenden Investments bereits nimmst.
  2. Dein Sparpotenzial 

    Um zu verstehen, wie viel Risiko du maximal eingehen kannst, berechnet Selma, wie viel Geld du bis zu deiner Pensionierung sparen kannst.
    Dies wird aufgrund deiner aktuellen monatlichen Sparsumme und deines Alters statistisch geschätzt. Zudem rechnet Selma einen Unsicherheitsfaktor ein, da sich Einkommen je nach Beruf, Alter und Art des Einkommens über die Zeit verändern kann und berücksichtigt dabei auch Kredite, die du zurückzahlen musst oder ob du grössere Ausgaben in den kommenden Jahren planst.
    Wie viel Risiko du nehmen kannst verändert sich im Laufe deines Lebens: z.B. wenn du deinen Job wechselst, eine Familie gründest oder die Pensionierung näher rückt. Selma berücksichtigt dies automatisch für dich und passt deine Investments für dich an.
  3. Dein Verhältnis zu Risiko
    Geld anzulegen hat immer auch das Risiko, dass du Geld verlierst. Um besser zu verstehen wie viel Risiko du wirklich nehmen möchtest, bezieht Selme deine Emotionen und Reaktionen auf Krisenszenarien mit ein.

Dein optimales Investment 

Nachdem Selma dich und deine Finanzsituation besser verstehen gelernt hat, stellen wir dir dein optimales Investment zusammen.

  1. Selma schliesst Bereiche aus, in die du bereits investiert hast. 
    Das heisst: Besitzt du bereits Immobilien, investiert Selma dein Geld stattedessen in andere Bereiche, damit du nicht zu viel Risiko mit Immobilien nimmst.   
  2. Selma stellt dir das perfekte Verhältnis von stabilen zu wachstumsfokussierten Anlagen zusammen. 
    Selma berechnet automatisch, welchen Teil deines Geldes du in Wachstumsanlagen (wie z.B. in Aktien) investieren solltest und welchen Teil du - um das Risiko zu minimieren - eher stabil und werterhaltend anlegst (z.B. in Staatsanleihen). 
  3. Selma streut deine Anlagen rund um die Welt. 
    Um zu verhindern, dass deine Anlagen zu sehr von Kursschwankungen einzelner Unternehmen, Märkte oder Länder abhängen, teilt Selma deine Anlagen weltweit auf.
    Für Experten: Die Zusammensetzung der Portfolios basiert auf den aktuellen Marktkapitalisierungen. Selma überprüft regelmässig Veränderungen in der globalen Marktkapitalisierung.
  4. Investiere automatisch weniger in Märkte die teuer sind.
    Selma verfolgt die Preise der Aktienmärkte und prüft ob deren Preis derzeit hoch oder tief ist. Wenn Preise von bestimmten Finanzmärkten zu hoch sind, investiert Selma automatisch weniger, bzw. investiert mehr in Märkte, die derzeit günstig sind. Damit reduziert Selma langfristig dein Risiko Geld zu verlieren, wenn Märkte korrigieren. 


War das hilfreich?