Neue Selma Gebühr ab 01.01.2021

aktualisiert 31/12/20 von Carina Wetzlhütter

  • NEU: Kombinieren von Anlagen führt zu besseren Gebühren 🥳
  • Die Gebühr wird niedriger, je mehr du anlegst
  • Produktkosten und Stempelsteuer werden separat gezahlt

Neue Selma Gebühr

Ab 01.01.2021

Betrag

CHF

Unter 50'000

50'000 – 150'000

Über 150'000

Selma Gebühr

Pro jahr

0.68 %

0.55%

0.47%


Der Betrag inkludiert deine Einzahlungen und Gewinne. Die Gebühr gilt immer für den gesamten Betrag, sobald du ein Limit überschreitest.

Die neue Selma Gebühr basiert auf dem Geld, das du auf Säule 3a Konto, Anlagekonto, oder beide Konten einzahlst.

Selma Gebühr bis 31.12.2020

0.68% pro Jahr – ohne Berücksichtigung der Anlagesumme

Mindestanlagesummen bleiben gleich

  • Erstanlage – 2'000 CHF
  • Erste Säule 3a Anlage – 500 CHF
  • Monatliche / gelegentliche Einzahlung – 100 CHF

Beachte das jährliche Maximum für die Säule 3a

Was ist in der Selma Gebühr inkludiert?

Die Selma Gebühr inkludiert alle Services rund um das Managen deiner Anlagen.

Was ist nicht in der Selma Gebühr inkludiert?

  • Produktkosten, ca. ~0.22% pro Jahr
    Das sind die Kosten der Anlageprodukte, die Selma für dich aussucht.
  • Stempelsteuer
    Das ist eine für die Schweiz typische Steuer, die beim Kauf und Verkauf von Anlagen anfällt.

Ist die neue Selma Gebühr ein guter Deal?

Ja.

  • Selma ist der erste digitale Vermögensverwalter, bei dem du dein Säule 3a und Anlagen kombinieren kannst, um tiefere Gebühren zu erzielen 😎
  • Der Selma Service bleibt derselbe
  • Bei Selma weisst du wofür du zahlst: Keine Kickbacks, keine versteckten Kosten


War das hilfreich?


Powered by HelpDocs (opens in a new tab)